All posts tagged Heterogenität

Foto

Inklusion: Voll behindert?!

Ein Blick in den Koalitionsvertrag der frisch gestarteten schwarz-roten Bundesregierung kann Freunde der Inklusion frohlocken machen: 7 Mal taucht der Begriff in dem knapp 130 Seiten umfassenden Papier auf; vor vier Jahren in dem Koalitionsvertrag von CDU/CSU und FDP suchte man den Begriff noch vergebens. Continue Reading

PeGrigo_InklusionBanyan

Inklusion als Banyan-Baum: Tony Booth in Köln

“Seit einiger Zeit verwende ich den Banyan-Baum gerne als Symbol für Inklusion: Das ist ein wunderbarer Baum, der in Indien wächst. Das Fantastische ist, dass aus den Ästen wieder neue Wurzeln und Ableger wachsen und er sich selbst immer wieder neu sät.“ So erklärt Tony Booth sein Bild des Banyan-Baumes. Außerdem sei der Baum in Indien ein Baum, unter dem sich die Händler träfen, also ein Ort, an dem Menschen zusammenkommen. Continue Reading

Nichtnormalo

Immer weniger „Normale“: Wie Messen und Testen dazu führt, dass es immer mehr Kranke gibt

Wie in anderen Feldern von Bildung und Sozialem gibt es auch in der Frühpädagogik immer mehr Instrumente, um die Wirklichkeit zu messen und zu testen: Der Entwicklungsstand von Kindern, die Qualität einer Einrichtung oder die Wirksamkeit eines Programms werden geprüft und evaluiert. Diese Entwicklung ist wichtig und trägt zu einer Professionalisierung der Arbeit von Pädagoginnen und Pädagogen maßgeblich bei. Durch das systematische Erfassen der Entwicklung von Kindern kann eine optimale Förderung gewährleistet werden, durch die Anwendung von Qualitätsindikatoren eine hochwertige pädagogische Arbeit sichergestellt durch die Evaluation pädagogischer Programme kann fundiert entschieden werden, wo zukünftig investiert wird und wo eher nicht. Continue Reading

Unglückliche Kinder? Die neue UNICEF Kinderstudie

Die Situation von Kindern und Jugendlichen war in der vergangenen Woche ein wichtiges Thema in den Medien. Dank der neuen UNICEF-Studie zur Lage der Kinder, befassten sich zahlreiche Beiträge mit der Perspektive von Kindern und der Frage, wie man diese verbessern könne. Für alle, die sich tagtäglich mit den Rahmenbedingungen des Aufwachsens von Kindern befassen eine positive Entwicklung. Eigentlich. Denn die Argumentation, die die Berichterstattung nahm, gibt zu denken.So titelte die BILD Zeitung: „Unsere Kinder werden immer unglücklicher“. Und auch die ZEIT schreibt: „Unglücklich trotz besserem Leben.”  Continue Reading