All posts tagged Studium Frühpädagogik

IMG_9779

Intelligent Material

Die deutsche Version gibt es hier (Blog der Dialog Reggio Landesgruppe NRW)

Sponges, cardboard rolls, plastic cups, tea bag tags – everyday objects, which become throw-outs after use. Children instead can breathe new life into these objects. Inspired by several projects from Reggio Emilia (Italy) and by impressions of early childhood education and care (ECEC) centres in Germany in June I called for pictures with everyday objects as material in Early Childhood settings. Today I can share a selection of the examples I collected:

Abundance and variety are important characteristics of this kind of material when used in ECEC settings (Thornton und Brunton 2014). Thus the „Tageseinrichtung Oase“ in Fröndenberg offers a large amount of ice cups. As the picture shows, they can be arranged as a wall or pile. Correspoinding ice spoons – a penny good as well – can be used to place patterns as the picture shows. Continue Reading

IMG_2612

Natur als Ort informeller Bildung

Bildungsorte stehen in diesem Semester im Mittelpunkt einer meiner Lehrveranstaltungen. Dies sind meist abstrakte „Orte“, wie Familie oder Medien. Nun jedoch hatten wir Gelegenheit, den „Bildungsort Natur“ als einen ganz konkreten Ort aufzusuchen. Continue Reading

Das Kind im Mittelpunkt? Hindernisse für die Konzentration auf die Kinder im pädagogischen Alltag

Das soll „Kind im Mittelpunkt“ stehen – eine Binsenweisheit der Pädagogik (3,75 Mio. Treffer bei Google). Doch wie gelingt es in Kindertageseinrichtungen wirklich, sich ganz auf das Kind zu konzentrieren? Zahlreiche Studien haben sich in den letzten Jahren mit Qualität in Kitas befasst (z.B. 2013 die NUBBEK-Studie von Tietze et al.) Continue Reading

IMG_9379

Essen in Kitas – Studie der Bertelsmann-Stiftung irreführend

Mit dem Ausbau der Kindertagesbetreuung (mehr Ganztagsangebote, Ausbau der Betreuung für Unter-Dreijährige) nimmt der Anteil der Kinder zu, die in der Kita zu Mittag essen. Dadurch bekommt die Frage der Verpflegung in Kindertageseinrichtungen eine wachsende Relevanz. Umso willkommener sind empirische Studien, die die Verpflegungssituation in Kitas untersuchen. Im Auftrag der Bertelsmann Stiftung werteten nun die Ernährungs- und Haushaltswissenschaftlerinnen Ulrike Arens-Azevedo, Ulrike Pfannes und Ernestine Tecklenburg die Speisepläne von 560 Kitas in Deutschland aus; über 1.000 Einrichtungen beteiligten sich an einer Fragebogenerhebung. Continue Reading

IMG_8818

Frühe Medienbildung

Anfang Mai startet mein Seminar zur “Frühen Medienbildung” im Rahmen der Wissenschaftlichen Weiterbildung „Soziale Medienbildung“ am FB Sozialwesen der Hochschule Fulda. Die Weiterbildung ist im letzten Jahr gestartet Continue Reading

IMG_0265

Aktionsforschung in der Frühpädagogik

For english version klick here

„Wodurch werden Pädagoginnen bei der Arbeit mit dem Kind unterbrochen?“, „Wie können Dienstbesprechungen adressatengerechter werden?“, „Wie kann ich mit meinem Team in der Kita ein alltagsintegriertes Sprachkonzept entwickeln? oder „Ist der Index für Inklusion ein geeignetes Instrument für die Umsetzung von Inklusion in der Kita?“ Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigten sich die Studierenden Continue Reading

IMG_0265

Action Research in Early Childhood Education

Deutsche Version bitte hier klicken

“By what are educators interrupted when working with the child?”, “How can team meetings become more appropriate?”, ” How can I develop an integrated everyday language concept with my team at the daycare center?“ or “Is the index for inclusion  suitable instrument for the implementation of inclusion in the nursery? ” The bachelor’s students of the study program “Frühkindliche inclusive Bildung” were concerned with these and similar questions during the last two semesters until their graduation this year. As part-time students they were able to systematically examine their own professional practice which corresponds to the model of action research (Altricher/Posch 2007 , 13). Continue Reading

PeGrigo_InklusionBanyan

Inklusion als Banyan-Baum: Tony Booth in Köln

“Seit einiger Zeit verwende ich den Banyan-Baum gerne als Symbol für Inklusion: Das ist ein wunderbarer Baum, der in Indien wächst. Das Fantastische ist, dass aus den Ästen wieder neue Wurzeln und Ableger wachsen und er sich selbst immer wieder neu sät.“ So erklärt Tony Booth sein Bild des Banyan-Baumes. Außerdem sei der Baum in Indien ein Baum, unter dem sich die Händler träfen, also ein Ort, an dem Menschen zusammenkommen. Continue Reading

MOOC-Fellowship-Bewerbung “Auf den Anfang kommt es an: Qualität in der Frühpädagogik”

Die Weiterentwicklung von Qualität und Akademisierung in der Frühpädagogik ist eine umfangreiche Aufgabe. Bei 50.000 Kitas in Deutschland ein langwieriger Prozess. Ein MOOC (Massive Open Online Course), ein für alle Interessierten offenes Bildungsangebot im Internet kommt da wie gerufen. Continue Reading